Seefeste*r Projektmitarbeiter*in (m/w/d) für den Schutz von Schweinswalen und tauchenden Meeresenten gesucht

Über uns und das Projekt

Umwelt Technik Soziales e.V. (UTS) unterstützt und fördert seit 1992 Projekte im Bereich des Umweltschutzes und der Umweltbildung. Zudem machen wir vielfältige Angeboten für die Integration in den Arbeitsmarkt.

Das Ostsee Info-Center (OIC) bietet direkt am Eckernförder Strand Umweltbildungs- und Veranstaltungsmöglichkeiten für kleine und große Meeresentdecker. Vom OIC aus wird der Schutz von Schweinswalen und tauchenden Meeresenten organisiert. Für das Projekt werden akustische Warngeräte, sog. Porpoise Alerts (PALs) an die Stellnetzfischerei verteilt. Durch die Signale werden die Schweinswale auf die Netze aufmerksam gemacht und so das Risiko des Beifangs um 70% reduziert werden.

Deine Aufgaben 

Auf die Durchführung der Kontrollfahrten auf dem Wasser und an Land freust du dich mit Herzblut! Du unterstützt v.a. die PAL-Kontrollen auf See, die Stellnetzkontrollen und führst selbstständig Entenkontrollen durch.

Bei den PAL-Kontrollen bist du an Bord für die Bedienung des empfindlichen Hydrophons zuständig. Du befindest dich am Bug oder Heck des Schiffes. Am Messpunkt lässt du das Hydrophon ins Wasser und holst es nach der Messung wieder an Bord, bevor der nächste Messpunkt angefahren wird. Außer dir mit an Bord sind der Bootsführer und ein Projektmitarbeiter, der die Auswertungssoftware bedient.

Die Entenkontrollen führst du selbständig durch. Hierfür fährst du die Entenschongebiete an, die im gesamten schleswig-holsteinischen Küstengebiet verteilt liegen und überprüfst ob und wie viele sich Enten in den einzelnen Gebieten aufhalten und ob Stellnetze im Gebiet stehen.

Die Kontrollfahrten finden witterungsabhängig statt.

Dein Hintergrund

  • für den Einsatzbereich geeignete Ausbildung/geeignetes Studium, gerne mit nachweisbarer Erfahrung
  • Hintergrundwissen zu den Themen Ostsee und Ostseelebewesen, Fischerei
  • Führerschein Klasse B
  • Seetauglichkeit und die Bereitschaft, ggf. einen Bootsführerschein zu absolvieren

Wir wünschen uns zudem 

  • hohe Motivation und Freude an der Arbeit
  • Zuverlässigkeit, „Hands-on-Mentalität“ und Belastbarkeit
  • Flexibilität was die Arbeitszeit betrifft, da die Kontrollfahrten stark witterungsabhängig sind
  • große Lust auf ein Projekt im Spannungsfeld zwischen Naturschutz und Fischerei.
  • Kommunikationsstärke
  • eigene Ideen und Begeisterungsfähigkeit
Die Stelle

Es handelt sich um eine zunächst bis Ende 2022 befristete Stelle mit einem Zeitumfang von 26,5 Stunden pro Woche. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Bezahlung erfolgt in Anlehnung an TV-L gemäß den übertragenen Tätigkeiten. Es besteht die Möglichkeit, noch weitere Tätigkeiten im OIC zu übernehmen, um den Stellenumfang noch zu erhöhen.

Bitte schick Deine Bewerbung unter Angabe des möglichen Arbeitsbeginns in einem zusammenhängenden pdf an Hannah Sliwka unter sliwka.oic@utsev.de!